Ce site internet utilise des cookies afin de fournir différentes fonctionnalités, de personnaliser les annonces et d'analyser les accès. En utilisant ce site internet, vous acceptez l’utilisation de cookies. Informations complémentaires  OK

Quoi de nouveau ?

Nicole Zuber


World Membre, Sion

"Bali Aga"

Die Ureinwohner Balis

Es sind Animisten, die an Naturgottheiten glauben.
Seit Jahrhunderten sind sie ihren Traditionen treu geblieben.
Mit etwa 1000 Hektar Land ist Tenganan eine der reichen
Kommunen auf Bali.

Nach einer alten Überlieferung verlor der König von Bedaulu im
14. Jahrhundert sein geliebtes Pferd, und er versprach dem, der
es ihm wiederbrachte, eine hohe Belohnung. Die Männer von Tenganan
machten sich auf die Suche und fanden schließlich in Ost-Bali nur noch
den Kadaver des Pferdes. Sie baten den König, ihnen als Belohnung all
das Land zu geben, in dessen Umkreis das tote Pferd noch zu riechen war.
Ein Beamter des Königs, der eine besonders gute Nase hatte, ritt mit den
Männern von Tenganan über das Land. Doch überall, wohin sie kamen,
war der Geruch des toten Pferdes noch wahrzunehmen. Der Beamte gab
schließlich verzweifelt auf und kehrte an den Hof des Königs zurück.
Die Männer von Tenganan gingen zufrieden nach Hause. Der Dorfälteste
hatte unter seinem Sattel ein Stück verwesendes Fleisch versteckt.
So kamen die Bali Aga zu ihrem weitläufigen Landbesitz.
____________________________________________

Fortsetzung der Postkarten 2004

____________________________________________

Cartes postales
dossier Cartes postales
(57)

____________________________________________

Commentaire 112

Information

Section
Dossier Merci
Clics 18 751
Publiée
Langue
Licence

Prix

Galerie 25/10/2004
177 Pro / 152 Contra