Ce site internet utilise des cookies afin de fournir différentes fonctionnalités, de personnaliser les annonces et d'analyser les accès. En utilisant ce site internet, vous acceptez l’utilisation de cookies. Informations complémentaires  OK

Quoi de nouveau ?

Nicole Zuber


World Membre, Sion

"Die...... Mauer"

Die alten Chinesen hielten die große Mauer für einen Drachen, aus dessen
geschwungenem Schweif die Nation entsprungen ist.

Zahlreiche blumige Sagen ranken sich um sie, dabei ist ihre wahre Geschichte
noch erstaunlicher als alle Fabeln. Mit fast fünftausend Kilometern Länge übertrifft
die Große Mauer alle von Menschen errichteten Bauwerke. Ursprünglich war sie
gar nicht als ein Bauwerk geplant. Denn zunächst hatten Herrscher konkurrierender
Königreiche im Norden Chinas einzelne Schutzwälle errichtet. Sie sollten die
barbarischen Horden aus den nördlich gelegenen Steppen daran hindern in
ihr Land einzudringen. Diese Teilstücke wurden ab dem 3. Jahrhundert vor
unserer Zeitrechnung miteinander zu einer großen Mauer verbunden.

____________________________

Einige Daten
____________________________

um 220 v. Chr.: Unter Qin Shi Huang Di (Regierungszeit 221-210 v. Chr.)
Anlage eines geschlossenen Verteidigungsgürtels gegen Invasoren aus dem Norden

1345: Bau der Wolkenterrasse, eines Tunneltores mit Inschriften in Sanskrit,
Tibetisch, Mongolisch, Uigurisch, Chinesisch und Tangutisch

1368-1644: zur Zeit der Ming-Dynastie massivste Verteidigungsanlage der Welt

1957: Restaurierung eines Teils der Großen Mauer bei Badaling

1985 :Restaurierung der teilweise mehr als 10 m hohen und 5 m breiten
Großen Mauer bei Mutianyu

1987: Unesco-Ernennung

____________________________

Badaling - 23.05.05
____________________________

Commentaire 27