Ce site internet utilise des cookies afin de fournir différentes fonctionnalités, de personnaliser les annonces et d'analyser les accès. En utilisant ce site internet, vous acceptez l’utilisation de cookies. Informations complémentaires  OK

Quoi de nouveau ?

Nicole Zuber


World Membre, Sion

" Hotel Kaesong Folkcustom "

_________________________________________________________________________________________

A gauche, de petites maisons avec quatre chambres entourant une cour intérieure, un hôtel coréen
traditionnel que l'on peut comparer au riokan japonais… Tatami sur le sol et porte coulissante.


Links, kleine Häuser mit vier Zimmern, welche einen Innenhof umgeben. Das ist ein traditionelles
koreanisches Hotel, das man mit dem japanischen Riokan vergleichen kann... Böden mit Tatami-
Matten ausgelegt u. Schiebetüren.
_________________________________________________________________________________________

Kaesong – 12.10.2010

Durant le voyage, nous avons eu uniquement du beau temps et le ciel bleu mais la brume le matin,
comme chez nous en automne…

~~~~~~~~

Während der Reise, hatten wir nur schönes Wetter und blaue Himmel, jedoch Dunst
am Morgen, wie bei uns im Herbst…

_________________________________________________________________________________________

Commentaire 17

  • David Bank 28/11/2010 2:47

    Great shot this one as well.
  • Véronique Soulier 19/11/2010 15:47

    Charmante étape.. tout à l'air calme et reposant, amitiés VS
  • Stefan Neuner 17/11/2010 17:58

    Wunderschöne Gartenanlage...der Stil ist ähnlich in china....

    LG Stefan
  • Nicole Zuber 17/11/2010 7:46


    Lieber Roland,

    Wenn Du nach Nordkorea reisen müsstest, würdest Du total frustriert sein. Im keinen Fall, würdest Du die Stimmung wiederfinden, welche wir, Du und ich, in Yunnan gekannt haben… oder sonst noch wo in Asien. Dagegen, würdest Du etwas Anderes bekommen.

    Das letzte Bild dieser Art… zweifellos nicht! Nordkorea stellt sich in ihrer feinsten Kleidung, nicht für Touristen sondern für Einheimischen, vor. Einige Bilder, die ungefähr Deinen Erwartungen entsprechen können, werden noch hier präsentiert. Unter anderem… Straßenszenen, Fahrzeuge im Verkehr, alte Städte, Felder, usw. Aber, mach Dir keine Illusionen… Es wird nicht so aussehen, wie Du Dich das Ganze vorstellst. Sind überhaupt Deine Vorstellungen die Richtigen? Die Frage bleibt offen.

    In Nordkorea sieht man, was man uns zeigen will. Lokale Restaurants… ich sah keine außer die, wo wir gegessen haben, und meistens allein waren. Läden… eine Buchhandlung und ein Briefmarkenladen – Nordkorea hat eine der größten Stempelsammlung der Welt – das war's. Schwierig sogar in Pyongyang zu wissen, wo sie sind. Weder auf Schaufenstern noch auf Fassaden gibt es Anwesenheit. Es gibt nirgendwo Märkte. Ich weiß nicht, wo die Leute sich mit Nahrung, Kleidung, usw. versorgen. Es scheint, dass viel von der Regierung erhalten wird, auch festlichen Kleider. Ich sah keine Lastwagen oder Züge, welche Waren transportierten. Es ist wirklich schwierig, am Ort, zu begreifen, wie das Land funktioniert.

    Deine Zweifel sind erlaubt, aber ich werde Dich nicht zeigen können, was ich nicht sah. Glaub mir…, ich versuche nicht, ein idyllisches Bild dieses Landes zu zeigen, sondern nur jenes, das Nordkorea von sich selbst geben will. Und dies ist auch eine Realität, die man im Kauf nehmen muss.

    Vielen Dank für all Deine Kommentare und ganz liebe Grüsse!

    @ Allen: Auch ein grosses Dankeschön!
  • Roland Schiefer 16/11/2010 22:58

    Hallo Nicole,

    der Baustil wirkt schon sehr chinesisch. Sehr sehr sauber.

    Da es heute das letzte Bild der Serie ist hoffe ich, dass Du uns auch noch andere Bilder zeigst. Asien ist oft sehr arm und archaisch. In Burma fühlt man sich teilweise wie im Mittelalter. Ich denke dass es im als bettelarm geltenden Nordkorea streckenweise noch archaischer zugehen muss. Es kann nicht anders sein. - Bislang vermittelt Deine Serie mir den Eindruck, dass in diesem Land gehobene Normalität herrscht.

    Hast Du auch Straßenszenen?. Fahren Autos auf den Straßen? Wie sehen die Geschäfte aus? Wo gehen die Menschen essen? Wie sind die einfachen Leute angezogen?

    Verstehe meine Fragen bitte nicht als Kritik. Fotografie ist so verführerisch. Ein Schwenk mit der Filmkamera ist so real. Der Blick durch Tele oft überhöhend. - Ich liebe die Fotografie für die Möglichkeit das Schöne zu zeigen und dabei das Häßliche weglassen zu können.

    Deine Serie zeigt uns schöne Seiten des Landes. In gewohnter Manier hast Du schöne Ausschnitte gewählt und hervorragend fotografiert. Tolle Leistung.
    Aber in mir nagen heftige Zweifel, dass es hinter der nächstbesten Tür ganz anders ansehen wird.

    Gruß Roland
  • Wolfgang Bazer 16/11/2010 22:02

    Da sieht's so aus, als ob's im ganzen Land keine sonderlichen Probleme gebe.
    LG Wolfgang
  • RA K 16/11/2010 20:59

    gefällt mir irgendwie
  • Michael P.-Becker 16/11/2010 18:32

    Ein kleines sehr einladendes und edel wirkendes Hotel !!!
    Herzlichst Michael
  • JOKIST 16/11/2010 17:32

    Das Bild strahlt eine wunderbare Atmosphäre aus !

    LG Ingrid und Hans
  • Hans-Wolfgang Hawerkamp 16/11/2010 13:46

    das sieht sehr idyllisch einladend aus
    Gruss Wolfgang
  • Werner Büttner 16/11/2010 11:50

    Was wäre das für eine zauberhafte Kulisse für einen Kinofilm ...

    Sehr schön aufgebautes Foto mit der genau passenten Lichtstimmung. Klasse Nicole !

    Liebe Grüße
    Werner
  • Klaus Kieslich 16/11/2010 10:00

    Sieht ja sehr anheimelnd aus
    Gruß Kaus
  • mickey40 16/11/2010 8:33

    Très belle composition !!
    amitié
    mickey
  • Karl H 16/11/2010 8:02

    Sehr einladend!

    lg Karl
  • Christian Knospe 16/11/2010 8:01

    eine stimmung,
    wie man es zum fotografieren liebt !
    wunderbar !

    lg chris
  • Dario Zeller 16/11/2010 7:56

    Schön aufgeräumt, sattes grün, gefällt mir gut.
  • Lichtbilder - Holger Sauer 16/11/2010 7:31

    eine bildgestaltung, die mir zusagt - und der laufende herr belebt die szene ungemein!
    lg holger