Ce site internet utilise des cookies afin de fournir différentes fonctionnalités, de personnaliser les annonces et d'analyser les accès. En utilisant ce site internet, vous acceptez l’utilisation de cookies. Informations complémentaires  OK

Quoi de nouveau ?

Nicole Zuber


World Membre, Sion

"Lijiang"

"Schöner Fluss" - Provinz Yunnan.
1997 in die Liste des UNESCO-Weltkulturerbes aufgenommen.


Die Stadt liegt an den südöstlichen Ausläufern des Himalaja, im Nordosten der Provinz am Mittellauf
des Jinsha-Flusses. Durch ihre Lage auf einem 2600 Meter hoch gelegenen Plateau hat sie ganzjährig
ein angenehmes Klima. Sie ist Hauptstadt des Autonomen Kreises Lijiang der Naxi, welcher von ca.
1 Million Menschen bevölkert wird. Neben der ethnischen Minderheit der Naxi leben hier auch noch Yi,
Pumi, Lisu, Bai, Tibeter und natürlich Han-Chinesen. In der Gegend um Lijiang (in der Siedlung Baisha)
war die Hauptstadt des Naxi-Königreichs. Mitte des 13. Jahrhunderts wurde die Region von der Yuan-
Dynastie unter Kublai Khan erobert. Lijiang wurde in dieser Zeit unter diesem Namen gegründet. Es
entwickelte sich zu einem wichtigen Handelszentrum zwischen Tibet und Yunnan, was es bis heute ist.
Bei einem Erdbeben im Februar 1996 wurde ungefähr ein Drittel der Stadt zerstört. Während viele
traditionelle Häuser das Beben überlebten, stürzten viele modernere Betonbauten ein. Danach, mit der
Entwicklung des Tourismus im Hinterkopf, wurde das Stadtzentrum geschmackvoll in traditionellem
Stil wieder aufgebaut.

Die Altstadt von Lijiang, auch Dayan genannt, ist von engen Kopfsteinpflastergassen und einem Netz an
Kanälen durchzogen. Sie ist eine der am besten erhaltenen Altstädte Chinas. Der Name Dayan rührt daher,
dass die Altstadt aus der Ferne wie ein großer Tuschestein aussieht. Die alten Häuser ruhen meist auf
einem Steinfundament und Mauern aus weiß getünchten Lehmziegeln, haben Türen, Balkone und
Fensterläden aus rotem Holz und typisch geschwungene Ziegeldächer.

Quelle: www.wikipdia.de
____________________________

Lijiang - 02.06.05
____________________________

Commentaire 69