Nous utilisons des cookies, afin de personnaliser les contenus et les publicités et d'analyser les accès à nos sites internet. En outre, nous transmettons des informations sur ton utilisation de nos sites internet à nos partenaires pour e-mails, publicité et analyses. Voir détails

Quoi de nouveau ?
1 014 27

Nicole Zuber


World Membre, Sion

"Om mani padme hum".

In Zhongdian, heute Shangri-la genannt, steht eine grosse Gebetsmühle. Jeden Abend nach der
Arbeit, kommen viele Menschen in die Altstadt, um sie zu drehen. Das Drehen der Gebetsmühle
hat verschiedene Motivationen. Eine davon besteht darin, bei der Drehung der Gebetsmühle zu
visualisieren (geistig zu projizieren), daß alle darin enthaltenen Mantras während des Drehens
Licht zu allen fühlenden Wesen ausstrahlen, deren Leid beseitigen und schlechtes Karma auflösen.
Die bekannteste Mantra "Om mani padme hum", welche "Du Kleinod aus der Lotusblüte"
bedeutet wird Stundenlang beim Drehen der Mühle wiederholt.

"Gebetsmühle"
"Gebetsmühle"
Nicole Zuber

_____________________________________________________

Shangri-la - 20.05.06

Nach Recherchen der chinesischen Regierung soll es sich bei der in dem Roman "Lost Horizon
von James Hilton (Der verlorene Horizont, deutsch auch "Irgendwo in Tibet") beschriebenen
Gegend angeblich um den Kreis Zhongdian in der chinesischen Provinz Yunnan handeln. Dieses
Gebiet wurde 2002 zur Förderung des Tourismus offiziell in "Shangri-La" umbenannt.

Nord-Yunnan gehört zum tibetischem Kulturaum Kham – geografisch Osttibet.
_____________________________________________________

Commentaire 27