Ce site internet utilise des cookies afin de fournir différentes fonctionnalités, de personnaliser les annonces et d'analyser les accès. En utilisant ce site internet, vous acceptez l’utilisation de cookies. Informations complémentaires  OK

Quoi de nouveau ?

Jean Albert Richard


World Membre, Runkel

Palais Brongniart (II. Bezirk)

In diesem unter Napoleon I. erbauten Gebäude war bis vor kurzem die
Pariser Wertpapierbörse daheim. Heute, wo alle Transaktionen wie überall EDV-mäßig abgewickelt werden, ist es nur noch ein Überbleibsel der Vergangenheit.
Man kann nicht das Rad der Zeit zurückdrehen, aber eine Börsensitzung
mit dem Geschrei der Kursmakler und Händler, als man die Kurse
fortlaufend auf großen Tafeln in einer Staubwolke mit Kreide schrieb hatte etwas an sich, was der Wertpapierhandel am Bildschirm nie haben wird.
Aufgenommen im März 2007.

Commentaire 3

  • Berger Denis 19/03/2007 22:06

    On sent la pointe de nostalgie du "banquier" ...
  • Klaus Kieslich 18/03/2007 21:16

    Mir gehts da wie Regina...vielleicht noch das Bild etwas geraderücken :-)
    Gruß Klaus
  • Regina Courtier 18/03/2007 20:13

    Ich glaube, dass ich mir einen Börsentag mit Kreide und
    Tafel gar nicht richtig vorstellen kann - es muss ein geniale Inszenierung gewesen sein.
    lg
    Regina