Ce site internet utilise des cookies afin de fournir différentes fonctionnalités, de personnaliser les annonces et d'analyser les accès. En utilisant ce site internet, vous acceptez l’utilisation de cookies. Informations complémentaires  OK

Quoi de nouveau ?

Jean Albert Richard


World Membre, Runkel

Porte Saint Martin

Dieser kleine Triumphbogen ist mit der benachbarten Porte Saint Denis alles, was von der damaligen Stadtmauer übrig geblieben ist.
Im XVII. Jahrhundert war die Stadtgrenze, wo die Grands Boulevards sich heute befinden. Das Werk von Pierre Bullet wurde
im Jahre 1674 von der Stadt Paris gestiftet, um der Eroberung der Provinz Franche Comté (in Ostfrankreich, südlich vom Elsaß, an der
schweizerischen Grenze) zu gedenken.
Nach Pierre Bullet wurde eine kurze Straße hinter dem Rathaus
des zehnten Bezirks benannt.
Rechts fängt die Rue du faubourg Saint Martin an, wo wir gewohnt haben: damals gab es in der Nähe ein großes Lokal, das "Batifol",
wo Regisseure und Statisten sich traditionsgemäß getroffen haben,
um eventuelle Rollen zu besprechen: einige Häuser weiter wohnte
der Operettenkomponist Vincent Scotto. Es war auch ein Viertel,
wo man Noten und Partituren finden konnte: von diesen Geschäften hat kein einziges bis heute überlebt.
Oktober 2006.

Commentaire 2