Ce site internet utilise des cookies afin de fournir différentes fonctionnalités, de personnaliser les annonces et d'analyser les accès. En utilisant ce site internet, vous acceptez l’utilisation de cookies. Informations complémentaires  OK

Quoi de nouveau ?

Jean Albert Richard


World Membre, Runkel

Rouget de Lisle

das Denkmal des Komponisten der "Marseillaise" in seiner Heimat stadt Lons-le-Saunier (Departement Jura).
Gewiß keine berühumte Aufnahme, aber etwas besseres kann ich momentan nicht anbieten. Dagegen eine gute Gelegenheit um einige Erläuterungen über unsere Nationalhymne loszuwerden.
Der französische Offizier hat das Lied auf die Bitte des damaligen Straßburger Bürgermeisters für Soldaten aus Marseille, die kurz nach der ersten französischen Revolution (1789) am Rhein gekämpft haben, komponiert.
Den Text hat er nicht wirklich selber erdichtet, es war eher eine Zusammenfassung von Parolen, die auf Propagandaplakaten um Männer
für die französische Armee zu gewinnen gestanden haben.
Ursprünglich war es bloß ein harmloses Marschlied: man kann sich davon
überzeugen, wenn man die Originalnoten liest.
Martialischen Charakter hat die "Marseillaise" erst viel später erhalten,
als ein gewisser Hector Berlioz sich darum bemüht hat. Das Wunderkind
aus La Côte Saint André (Departement Isère) war ein nuverbesserlicher Romantiker, mit allen extravaganten Eigenschaften, die dieser Begriff beinhalten kann.
Unter anderem war er von für die damaligen Zeiten ungewöhnlichen
Orchestermassen besessen.
Er hat ein heute noch berühmtes Lehrbuch über Orchestration geschrieben, konnte aber nicht immer seine Vorstellungen in die Praxis umsetzen. Allerdings ist es ihm mit der "Marseillaise" gelungen.
Bei anderen Werken mußte er manchmal Kompromisse schließen, wie
bei seiner Symphonie zur Huldigung der Opfer der zweiten französischen Revolution, wo er wesentlich mehr Musiker verlangt hat, als man überhaupt
zusammenkriegen konnte. Er war zwar geärgert, wollte aber trotzdem das letzte Wort haben, und dirigierte sein Werk nicht mit einem Taktstock, sondern mit einem Säbel...
Die "Marseillaise" ist seit 1879 die Nationalhymne Frankreichs.



https://www.youtube.com/watch?v=-mW8D0UNyLk

Commentaire 3

  • Klaus Kieslich 14/07/2008 23:45

    Schliesse mich Maren voll an
    Gruß Klaus
  • Maren Lange (ML) 14/07/2008 22:10

    stimmt, das foto ist nicht ganz so toll, aber deine infos zu dem komponisten sind sehr interessant.
    lg maren
  • Günther. 14/07/2008 20:00

    Das richtige Bild zum heutigen Tage....

    LG
    Günther