Ce site internet utilise des cookies afin de fournir différentes fonctionnalités, de personnaliser les annonces et d'analyser les accès. En utilisant ce site internet, vous acceptez l’utilisation de cookies. Informations complémentaires  OK

Quoi de nouveau ?
991 14

Nicole Zuber


World Membre, Sion

"Yonghe Gong"

- Lamatempel -

Pekings grösstes Tempelkloster entstand 1744/45 als eine Art kaiserliche
Hofkirche. Lama-Mönche bewohnen und führen es.

Lama- und Konfuziustempel waren meine zwei letzten Besuche in Beijing. Beeindruckt
War ich, vor allem, wie viele Leute auf der Öffnung des Tempels warteten. Nicht nur
Touristen – sie waren sogar rar – sondern Menschen, welche einfach zum Beten kamen.

Somit, schliesse ich, für eine Zeitlang, die Beijing-Serie. Die virtuelle Reise muss weiter gehen!
Bilder, gibt es noch viele, welche ich, sehr wahrscheinlich, später zeigen werde.

______________________________________

Religion in der Volksrepublik China
______________________________________

Die Volksrepublik ist nach wie vor ein offiziell atheistischer Staat. Nach mehr als
einem halben Jahrhundert kommunistischer Herrschaft bekennt sich die überwältigende
Mehrheit der Chinesen zu keiner Konfession. Es gibt keine offiziellen Statistiken über
Religionszugehörigkeit. In Zahlen gegossene Aussagen über die Verbreitung einzelner
Religionen sind allesamt problematisch. Dies liegt unter anderem daran, dass es im
asiatischen Kulturkreis normal ist, sich zu mehr als einer Religion zu bekennen.
Traditionelle Religionen sind Buddhismus, Daoismus, Islam, Christentum und Lamaismus
(in Tibet und der Inneren Mongolei), daneben ist alter chinesischer Volks- und Aberglauben
sehr einflussreich. Der Konfuzianismus, der eigentlich eher eine Sozialethik denn Religion
ist, beeinflusst bis heute die moralischen Verhaltensweisen der Chinesen, obwohl er speziell
unter Mao Zedong bekämpft wurde.

- Quelle : www.wikipedia.de -

____________________________

Beijing – 25.05.05
____________________________

Commentaire 14