Nous utilisons des cookies, afin de personnaliser les contenus et les publicités et d'analyser les accès à nos sites internet. En outre, nous transmettons des informations sur ton utilisation de nos sites internet à nos partenaires pour e-mails, publicité et analyses. Voir détails

Das Alpenveilchen kann mit einem eleganten Schwung der Blätter begeistern

Das Alpenveilchen kann mit einem eleganten Schwung der Blätter begeistern

ALLWO


Basic Membre

Das Alpenveilchen kann mit einem eleganten Schwung der Blätter begeistern

Zu den beliebtesten Herbst- und Winterblühern zählen die Alpenveilchen. Ihre anmutigen Blüten sind meist einfarbig weiß, rosa, rot oder violett gefärbt, mitunter gibt es aber auch zweifarbige Sorten. Die Blütezeit der Alpenveilchen reicht von September bis April. Sie sind eine Pflanzengattung mit 22 verschiedenen Arten - nicht aus der Familie der Veilchen, sondern der Primelgewächse - Der deutsche Name „Alpenveilchen“ rührt von der Unterart „Europäisches Alpenveilchen“ (Cyclamen purpurascens) her, das in den Alpen beheimatet ist. Das Zimmer-Alpenveilchen (Cyclamen persicum) dagegen stammt aus den Gebirgsregionen von Südosteuropa, Algerien und Tunesien. Ob der Namenszusatz „persicum“ (fälschlicherweise) „persisch“ bedeutet, oder „Pfirsich“ in Anlehnung an die Blütenfarbe der Wildform, ist bisher noch nicht geklärt.

Commentaire 288