Nous utilisons des cookies, afin de personnaliser les contenus et les publicités et d'analyser les accès à nos sites internet. En outre, nous transmettons des informations sur ton utilisation de nos sites internet à nos partenaires pour e-mails, publicité et analyses. Voir détails

88 921 96

Jörn Bude


Free Account, jb. Berlin

Hair & Beauty

Die Larve des Himmelfalters,
gesehen in der Biosphäre Potsdam.
Sie ist ebenso schön wie ihr Schmetterling, nur in komplementärem gelb. Dieses hübsche Exemplar war vor ein paar Tagen etwa 3,5 cm lang und kann noch doppelt so groß werden. Eines ihrer Punktaugen ist sogar auf der FC-Ansicht noch zu erkennen. Sie unterscheidet mit Hilfe ihrer 10 Äuglein lediglich hell und dunkel.
Das Foto ist ein Stacking aus 22 Einzelbildern. Da die Raupe einige Sekunden still saß, konnte ich die Fokusebene manuell so oft verlagern, dass nun das gesamte Tierchen scharf abgebildet ist. Die Mühe hat sich gelohnt, denn schon die Frisur ist lustig und erinnert an den Stil der 20-er und den Plattentäuscher der 70-er!
Oder ähnelt sie nicht doch eher einem kleinen Punk aus den 80-ern? ;-)

Meine Unterwasservideos beschäftigen sich viel mit den schönen Nudibranchs (Nacktschnecken) die dort leben. Bei der Raupenfotografie fiel mir eine starke Ähnlichkeit, fast Konvergenz zu den bunten Meeresschnecken auf. Sie benutzen ähnliche Abwehrmechanismen und Warnfarben, sind unglaublich bunt, schön und vielfältig!
Schaut mal rein:
https://www.youtube.com/watch?v=AHhcTom-gAc&list=PLArk0u0EQ7WnHgwt-eUhSpMJLU843G89T

Commentaire 94