It's in your head........

It's in your head........

17 449 122

It's in your head........

https://www.youtube.com/watch?v=6Ejga4kJUts

Eine Hommage an alle Menschen, die sich für Schwächere einsetzen.

Zudem ein wohl hilfloser Versuch, einen Denkprozess in die Wege zu leiten in unserer Gesellschaft, welche den Luxus, in dem sie leben darf, weder als solchen erkennt, noch ihn zu schätzen weiß.

Wenn wir alle wüssten, wie gut es uns geht – wie würde dann die Welt ausssehen?
Wäre die Verteilung gerechter, wenn wir keinen Überfluss an für uns selbstverständlichen Dingen wie z. B. Wasser, Nahrung und meist unwichtigen Konsumgütern hätten?

Ich denke nicht, denn die Gesellschaft unserer Breiten strebt immer nach mehr und nach Besserem.

Handy veraltet? Sparen wir und kaufen wir ein Neues.
Auto nicht mehr cool? Sparen und was Besseres anschaffen.
Kleidung nicht mehr auf dem neuesten Stand der Mode? Ab in den Müll, egal wie gut sie noch erhalten ist – was Neues muss her.
Nahrungsmittel 1 Tag über dem Ablaufdatum? Ab in die Tonne.
Haustier ist nicht so, wie wir es uns erwarten? – Aussetzen und das Nächste bitte.

Dinge, welche wir als selbstverständlich nehmen, während Millionen von Menschen Not leiden.
Leider denkt daran kaum jemand.

Nahrung?
Ein Dach über dem Kopf?
Und das Wichtigste: Gesundheit?

Das sind die Dinge, welche Millionen von Menschen dringendst benötigen würden.

Jenes Wasser z. B., welches wir alle täglich literweise in die Toilette oder ins Spülbecken ablassen, könnte unzähligen Menschen das Leben retten.


Wir aber leben vor uns hin und nehmen alles für selbstverständlich.

Sogar Mülltrennung ist uns ja viel zu viel Arbeit. Viel mehr Spaß macht es doch, am PC zu zocken, zu überlegen, was man sich als Nächstes kaufen soll oder ins Internet zu gehen, um sich bestimmte Dinge zu holen, welche man zu Hause nicht bekommt (You know what sells best?).

Tja, solange es uns gut geht, ist das ja wunderbar.
Was in der Welt passiert, interessiert uns nicht.
Und seien wir doch ehrlich: Ist es uns nicht egal, welch‘ eine Welt wir unseren Nachkommen hinterlassen?
Wozu also noch Vorbild sein.
Unsere Kinder, Enkel und Urenkel werden schon mit dem zurecht kommen, was wir ihnen hinterlassen………..

Ironie Ende.

Menschen, bitte denkt nach…………………

Commentaire 123