Nous utilisons des cookies, afin de personnaliser les contenus et les publicités et d'analyser les accès à nos sites internet. En outre, nous transmettons des informations sur ton utilisation de nos sites internet à nos partenaires pour e-mails, publicité et analyses. Voir détails

1 304 6

Stefan Lauterbach


Free Account, Frankfurt

outside night and day

A scene that you can sadly find at many places in the city. In the night even now when it's getting colder, people are sleeping out there. For sure there are places to go for them, but still many sleeping on the streets.

Commentaire 6

  • lucky pictures 16/12/2017 21:17

    Wichtig auch solche Kontraste zu zeigen!
    Und das ist im doppelten Sinn gemeint und das hast du sicher auch so beabsichtigt und es verstärkt die Aussage ungemein!
    lg Lucky
  • Christian Dolle 16/12/2017 15:17

    Ändern können wir nichts daran, fürchte ich. Aber es immer wieder ins Bewusstsein rufen.
    Tolles Streetfoto.
    • Stefan Lauterbach 16/12/2017 15:33

      Danke Christian. Ne, können wir wohl nicht. Aber man kann ruhig mal ein paar Cent geben. Die Stadt hier macht auch schon einiges für diese Menschen. Sie können zum Beispiel in einer U-Bahn Station (Hauptwache) übernachten und bekommen warmes Essen und Getränke vom Kältebus, der durch die Straßen fährt. Es gibt etliche Nachtquartiere und Notunterkünfte. Die meisten schlafen irgendwo, wo es warm ist. Dennoch gibt es noch ca.250, die trotzdem auf der Straße schlafen, egal wie kalt es ist.
    • Christian Dolle 16/12/2017 15:37

      Vor ein paar Jahren habe ich mal ein Interview mit einem Obdachlosen geführt, der ziemlich offen über sein Leben auf der Straße gesprochen hat. Das wurde damals von Organisationen aufgegriffen, die es schon als Hilfe ansehen, wenn überhaupt auf ein solches Thema aufmerksam gemacht wird. Insofern denke ich, dass eben jeder im Rahmen seiner Möglichkeiten helfen kann und eben auch moralisch dazu verpflichtet ist.
    • Stefan Lauterbach 20/12/2017 23:37

      Sehr interessant Christian. Gibt es dieses Interview irgendwo zum nachlesen? Ich mag deinen Gedanken dazu, gute Einstellung.