Nous utilisons des cookies, afin de personnaliser les contenus et les publicités et d'analyser les accès à nos sites internet. En outre, nous transmettons des informations sur ton utilisation de nos sites internet à nos partenaires pour e-mails, publicité et analyses. Voir détails

3 360 8

homwico


Premium (Complete), Coburg

Sunny-Boy

Bilder vom Auftritt der schottischen Gruppe SambaYaBamba aus Glasgow auf der Bühne am Schlossplatz am Samstag,15.7. ,dem zweiten Tag des Festivals.

In den späten 90ern, als die meisten Leute von den Spice Girls schwärmten oder zu deren Musik tanzten, trommelte eine Gruppe von Visionären im Rahmen eines Kunstprojekts von Joe Pieraccini im Sound der Samba-Straßenmusik des Paisley Arts Center in Glasgow.
Nach einem erfolgreichen Workshop wurde 1997 die Band SambaYaBamba gegründet.
1998 trat erstmals beim West End Festival auf.
Roddy Dickson trat im Jahr 2000 in die Band ein. Ursprünglich wollte er erlernen Bongo`s zu spielen. Ende 2000 avancierte Roddy zum musikalischen Direktor der Band, was er heute im Jahre 2017 immer noch ist. Das Bongo spielen hat er bis heute nicht gelernt.
Im Jahr 2005 wurde die Band um eine Bläsersektion erweitert. Im gleichen Jahr war auch der erste Auftritt der Band auf dem Coburger Samba-Festival. Die kultigen Figuren in ihren Kilts fanden sehr guten Anklang.
2006 wurde die erste CD produziert.
In den kommenden Jahren etablierte sich die Gruppe mit einem soliden Repertoire an eigener Musik und war und ist bis heute auf einer Vielzahl von europäischen Festivals vertreten.
2015 wurde eine Jugendband mit Nachwuchsmusikern kreiert, die heute mit 40 Mitgliedern regelmäßig Konzerte geben und mit Musikern aus der ganzen Welt zusammen arbeiten.
2017 organisierte SambaYaBamba erstmals das Glasgow Street Band Encontro Festival und bietet damit der Stadt jährlich ein aufregendes musikalisches Event.
Quelle: https://sambayabamba.com/history



Commentaire 8