Ce site internet utilise des cookies afin de fournir différentes fonctionnalités, de personnaliser les annonces et d'analyser les accès. En utilisant ce site internet, vous acceptez l’utilisation de cookies. Informations complémentaires  OK

Quoi de nouveau ?

Nicole Zuber


World Membre, Sion

"Hahnenkampf"

Heute sind die durchaus brutalen Hahnenkämpfe zur Volksbelustigung in
Indonesien offiziell verboten, nur bei wichtigen zeremoniellen Gelegenheiten,
wie dem jährlichen Tempelfest "Odalan", werden sie von staatlicher Seite noch geduldet.
Damit die Götter dem Kampf beiwohnen können, spielt sich das
Ganze in der Nähe des Tempels ab, hier wird dann bis zum bitteren Ende des
unterlegenen Hahns gekämpft. Das verspritzte Blut gilt als Opfer zur
Besänftigung der bösen Geister.


Dies sind keine normalen Hähnchen, sondern der Stolz eines jeden Balinesen:
Kampfhähne. Am Abend sitzen die Besitzer um den Banyan-Baum herum
beisammen und kraulen ihre Tiere, streichen über die Federn und vergleichen
spielerisch Kondition und Muskulatur der Kontrahenten. Frauen sind hier außen
vor, die Gockelbesitzer sind ausschließlich männlich.

Ich durfte in der kleinen Arena und war sogar willkommen. Die Männer hatten
sich sehr bemüht, um einen Sitzplatz zu befreien. Als sie meine Kamera
sahen, war ich eingeladen auf dem Stuhl zu stehen, damit ich fotografieren
konnte. Ein großes Privileg, wenn man weiß, wie sie sich für den besten Platz
streiten. Ohne die traditionelle Anmut den Balinesen wäre dieses Bild gar nicht
möglich gewesen.
____________________________________________

Fortsetzung der Postkarten 2004

____________________________________________


____________________________________________

Commentaire 18

  • Nicole Zuber 09/09/2004 21:32


    @ Klaus, Uli und Petra: Ein großes Dankeschön!

    Gute Nacht und bis morgen - GLG - Nicole
  • Petra. W. 09/09/2004 20:35

    Wenn man Deine ganze Serie kennt, weiß man, dass Du erzählen, aber nicht werten willst. Ich finde es sehr gut, dass Du die Kampfeslust der beiden Männer und nicht die der Tiere abbildest. Ich persönlich bin gegen jede Art von Tierquärerei, ob sie nun traditionell ist oder nicht.

    LG
    Petra
  • Ulli Pohl 09/09/2004 14:01

    jede kultur hat ihre traditionen, die wiederum für andere sehr zwiespältig aussehen können.
    man muss nicht alles gutheissen, aber toleranz und das das respektieren fremder eigenarten bis zu einem gewissen grad sollte schon vorhanden sein.
    man muss es sich ja nicht anschauen, wenn man es nicht mag.
    du hast das thema sehr sensibel und ohne effekthascherei umgesetzt, respekt!

    lg uli
  • Klaus Kieslich 09/09/2004 13:32

    Da zeigst Du für mich eine sehr zwiespälitge Situation.....auch wenn etwas verboten wird,wird es doch durchgeführt....liegt halt in der Natur der Sache....ich beführworte allerdings nicht diese Kämpfe.
    Die Beiden scheinen aber auch Zoff miteinander zuhaben !
    Gruß Klaus
  • Nicole Zuber 09/09/2004 7:30


    @ Allen:

    Ein Bild, daß diverse Meinungen suggeriert hat! Das hatte ich auch erwartet, obwohl ich niemand schockieren wollte. Bei allen meinen Aufnahmen versuche ich so neutral wie möglich zu bleiben und nur die tägliche Realität anderen Völker zu zeigen. Eines ist sicher! Alles, was man hier für richtig halten kann, wirkt oft ganz anderes am Ort. Ich hätte auch nie gedacht, ein solches "Spiel" als Zuschauer ertragen zu können. Ich tat es, fand es nicht so brutal, lernte sehr viel über die Menschen und hatte sogar Freude daran. Ich respektiere aber alle Eure Ansichten, wie ich Sitten anderen Kulturen akzeptiere.

    Viele Dank für die tollen Anmerkungen und schönen Tag.

    GLG - Nicole
  • Bernd Mai 08/09/2004 23:27

    toll festgehalten, nicole.
    auch das messer ist mit drauf...ein wichtiges utensil beim kampf, da es um leben und tod geht.
    ich selbst habe viele unerlaubte kämpfe besucht, die heute noch an bestimmten stellen stattfinden (nicht nur zum tempelfest) und man ist dort immer herzlich willkommen. selbst zum mitwetten wurde ich animiert ;-))
    lg bernd
  • Michael Gillich 08/09/2004 21:20

    Telling stories!
    lg MIKE
  • Sanne S I 08/09/2004 21:00

    eine sehr dichte, für uns befremdliche szene. gut eingefangen...
    lg sanne
  • Matthias Moritz 08/09/2004 20:54

    In diesem Moment sieht das so aus, als hätten eher die Geflügelbesitzer eine Auseinandersetzung, es ist also ein "Hahnenkampf" im doppeldeutigen Sinne...:-))

    Mit Sitten und Bräuchen anderer Völker klar zu kommen, bedeutet oft auch Verständnis aufzubringen, wo es uns selbst schwer fällt. Was wir als "barbarisch" empfinden, ist anderer Menschen Leben und Alltag, über Jahrhunderte hinweg überliefert.

    Du hast wie bei allen Deinen Fotos dieser Serie eine sympatische Weise gefunden, uns die Fremdartigkeit anderer Länder und Menschen näher zu bringen. Das weckt in mir die Freude und das Interesse an anderen Kulturen unserer Welt.

    glg, Matthias
  • Erwin F. 08/09/2004 19:32

    ...tolle atmosphärische Darstellung....ich höre die anfeuernden tschakka tschakka Rufe erschallen !!!
    lg, erwin
  • Thomas. W 08/09/2004 17:22

    sehr eine emotionale sache:-)

    lg
    thomas
  • Helle MH 08/09/2004 13:55

    Finde auch, wie immer, dein bild sehr gut. Mit dieser tierquälerei kann ich mich aber gar nicht zu recht finden. Ob es jetzt tradition hat oder nicht. Sorry.

    lg Helle
  • Bri Bri 08/09/2004 13:49

    Da sind mir Mütter bei der Kinderwäsche lieber.
    Viele Ehemänner lieben ihre Hähne 1000 x mehr als Frau und Kinder.
    Bribri
  • AnnaO 08/09/2004 12:54

    Toll wie Du die Szene eingefangen hast !!!
    aber der Gedanke wie diese Tiere gequält werden
    tut mir weh.........

    lg anna
  • Der Biege 08/09/2004 12:44

    Wow klasse ... Szene im richtigen Moment eingefangen.
    Gruss Biege

  • Donat Nussbaumer 08/09/2004 9:42

    Sehr schoenes Bild und die Szene gut festgehalten.
    Gruss Donat
  • Thomas Schwarze 08/09/2004 9:29

    Tja - Hahnenkämpfe sind zu recht verboten - so wie Hundekämpfe etc.

    Hmm - aus fotografischer Sicht gefällt mir dein Bild - auch das im fotohome-Ordner.

    Ich glaube Fotojournalismus wäre nichts für mich...
  • Rainer Rauer 08/09/2004 9:13

    Hier siehts eher aus wie ein Hahnenkampf zwischen den beiden Männern. (Ist nur ein Scherz.) Ja, der Hahnenkampf ist etwas sehr unschönes, aber die Menschen kann man leider nicht ändern.
    LG Rainer