Ce site internet utilise des cookies afin de fournir différentes fonctionnalités, de personnaliser les annonces et d'analyser les accès. En utilisant ce site internet, vous acceptez l’utilisation de cookies. Informations complémentaires  OK

Quoi de nouveau ?

Jean Albert Richard


World Membre, Runkel

Commentaire 4

  • Jean Albert Richard 17/11/2006 18:18

    Berenice, schönen Dank für die lieben Anmerkungen.
    Ich muß Dir eins gestehen: ich vertrage die Menschenmasse nur an einem einzigen Ort auf der Welt, und zwar auf der Münchner Wies'n.
    Ansonsten bin ich lieber allein auf den Bergen, hoch genug, damit die wenigsten noch mitkommen können.
    Es sollte mittlerweile bei FC allgemein bekannt sein, daß ich kein Münchner bin, sondern eher ein Alpentyp,
    da ich meine Wurzeln ursprünglich in Obersavoyen
    habe.
    Und wenn nichts dazwischenkommt, werde ich am
    22.09.2007 morgens wieder in München sein.
    LG

    JR
  • Berenice Whelan 17/11/2006 18:04

    Hallo Jean,

    daß ist ja wirklich beachtlich, daß du jedes Jahr zum Oktoberfest kommst !
    Da kann ich leider nicht mithalten. Ich bin nämlich auch so ein Menschenmenge-Muffel und kriege teilweise wirklich Platzangst in den stickigen Bierzelten.

    Aber ich denke schon, daß dieses Fest etwas Außergewöhnliches ist. (nicht daß ich noch in die Verbannung geschickt werde) :-)
  • Jean Albert Richard 01/09/2006 13:45

    Michaela,

    schönen Dank für die Anmerkung. Ja, es ist nicht
    jedermanns Sache, dennoch entstand das Bild am
    frühen Nachmittag, als das Bierzelt noch halbvoll ist.
    es ist relativ ruhig und leise, deshalb ist der Zeitpunkt
    für solche Stücke geeignet, weil man die "Musi" noch
    hören kann. Später, als der "harte Kern" am Werk ist,
    geschweige vom "wilden Samstag", hätte es keinen
    Zweck. In einem solchen Bierzelt passen mehr als
    5.000 Personen herein (laut Sicherheitsbedingungen)
    aber die Besucher werden nicht gezählt, es gibt soviel
    Türen, daß man nicht genau kontrollieren kann, vieviel
    Leute kommen oder gehen.
    Wir waren zum ersten Mal im Jahre 1973 da (als
    Touristen noch), und seitdem jedes Jahr mit Ausnahme
    von 1975, wo unsere Tochter erst vier Monate jung war.
    Wir haben Leute aus der ganzen Welt kennengelernt,
    und mit manchen sind wir in Kontakt verblieben.
    Das Bier ist nebensächlich, obwohl wir natürlich auch
    welches trinken, es geht vor allem um die internationale Geselligkeit, und die Gesamtatmosphäre.
    Nebenbei kann man auch die perfekte Organisation in
    allen Beziehungen bewundern.
    LG

    JR
  • Michaela Heckers 01/09/2006 12:26

    Gute Güte, das wäre nicht mein Fall! - So viele Leute und dann auch noch "Tsching-Bum-Musik", da sträuben sich mir schon beim Ansehen die Haare! ;-)
    LG, Michaela