1 021 3

Andreas14057


Free Account, Berlin

Flugpause

Chinesischer Riesenflugfrosch oder Riesenruderfrosch (Polypedates dennysii)
Zoo Aquarium Berlin, Februar 2011

Ruderfrösche sind laubfroschartig aussehende, in den Tropen Afrikas und Südost- und Ostasiens beheimatete Frösche, die ihren Herkunftsgebieten in etwa die Rolle der europäischen und amerikanischen Laubfrösche einnehmen. Sie leben in Bäumen und besitzen Haftscheiben an den Finger- und Zehenenden, die dem Klettern dienen. Im Gegensatz zu anderen Lurchen haben sie in den Fingern und Zehen Zwischenknorpel, die es ermöglichen, die Haftscheiben fest auf die jeweilige Unerlage zu pressen. Eine bekannte Untergruppe bilden die sog. Flugfrösche, zu denen auch der Chinesische Riesenflugfrosch gehört. Diese Tiere sind mit großen Spannhäuten unter Fingern und Zehen ausgestattet, die es ihnen ermöglichen mehrere Meter gleitend durch die Luft zu segeln.

Der Chinesische Riesenflugfrosch ist eine besonders große (bis zu 12 cm lange) nachtaktive Art, die in Südostasien (südliches China, Myanmar und Vietnam) in Bergwäldern beheimatet ist. Sie wurden von Europäern erst Ende des 19. Jahrhunderts entdeckt. Sie ernähren sich von größeren Insekten wie Grillen, Fliegen, Heuschrecken und können in Gefangenschaft auch mit nestjungen Mäusen gefüttert werden. In Deutschland werden sie von den Zoos in Augsburg, Berlin (Zoo), Chemnitz, Frankfurt, Stuttgart und Ulm (Aquarium Friedrichsau) gehalten.

Commentaire 3

Information

Section
Dossier Lurche
Vu de 1 021
Publiée
Langue
Licence

Exif

APN Canon EOS 60D
Objectif ---
Ouverture 5.6
Temps de pose 1/20
Focale 125.0 mm
ISO 3200