Ce site internet utilise des cookies afin de fournir différentes fonctionnalités, de personnaliser les annonces et d'analyser les accès. En utilisant ce site internet, vous acceptez l’utilisation de cookies. Informations complémentaires  OK

Quoi de nouveau ?

Jean Albert Richard


World Membre, Runkel

Meucon (2)

Unsere Führungskräfte hatten die Reisfelder Indochinas und die Berge
des Atlas hinter sich, und konnten kaum noch in einer Kaserne oder einem
festen Lager dauerhaft leben. Darum waren wir ungleich öfter draußen im Wald für eine Wochr oder zwei. Mir persönlich war es auch recht, dennoch waren manche Kameraden (nicht jeder ist unbedingt sportlich veranlagt)
unglücklich darüber, wenigstens am Anfang.
Später, als sie eine gewisse Ausdauer gewonnen haben, fanden sie
diese Lebensart nicht mehr so schlecht.
Lebensmittel war immer genug da, gelegentlich wurde auch ein bißchen gewildert. Für 6 Francs konnte man übrigens von einem Bauern ein Kilo Salzbutter oder ein Liter Apfelschnaps erwerben.
Aufgenommen in den Landes de Lanvaux im Sommer 1968.

Commentaire 3