Jolifanto1960


Premium (World), Mutlangen
[fc-user:2376962]

A propos de moi

Bereits als pubertierender Jungspund begann mich die Fotografie - ab Mitte der 1970er Jahre - zunehmend zu interessieren. Erste zaghafte Versuche und Experimente mit einer Agfa-Kamera meines Vaters (ich erinnere mich noch gut an die ersten SW-Aufnahmen in Paris) und einige belichtete SW- und Diafilme, mit größtenteils frustrierenden Ergebnissen, ließen die Motivation aber sehr schnell wieder geringer werden.

Bis Mitte der 1980er Jahre beschränkte sich mein weiteres Fotografieren vorwiegend auf die Urlaubszeit. Wichtigstes Werkzeug damals: eine gebrauchte Minox mit Festbrennweite. Gleichwohl entstanden damit - auch nach heutigen Maßstäben - erste halbwegs zufriedenstellende Ergebnisse. Wichtigster Mentor in Sachen Fotografie wurde damals mein Schwiegervater - ein überregional bekannter und mit vielen Preisen dekorierter Fotograf.

Von ihm bekam ich 1985 auch meine erste eigenen Kamera geschenkt, eine neue Canon T70 mit 50mm Wechselobjektiv. Kurze Zeit später wurde ich stolzer Besitzer eines Canon 70-200mm-Telezooms und einer 35 mm Festbrennweite (alles andere war damals für mich "magic"; jahrelang beneidete ich einen Kumpel um sein 28er von Tokina). So ausgestattet ging‘s auf die ersten Fernreisen nach Mittelamerika und Nordafrika, von denen ich unzählige belichtete Diafilme mitbrachte. Da auch die Qualität der Ergebnisse langsam, aber stetig wuchs, war mir die Fotografie zu einem wichtigen Hobby geworden. Immer öfters besprach ich mit meinem Schwiegervater Bilder, studierte Fotobildbände und unternahm mit ihm Fototrips auf die Schwäbische Alb.

1990 kaufte ich mir eine analoge Canon EOS 10. Doch bereits nur wenige hundert Diafilme und 3 Jahre später fand sie ein abruptes Ende bei einem Sturz in einen Regenwaldfluss in Panama. Es folgte der Kauf einer EOS 5 und schließlich 1999 einer EOS 3. Mit dieser super Kamera, die mich stets zuverlässig auch durch Nordamerika, Südostasien und Schwarzafrika begleitete, endete langsam meine analoge Zeit, ebenso wie die fotografischen Auftragsarbeiten für einen deutschen Verlag. Viele tausend Dias schlummern seither (gerahmt und v.a. ungerahmt) in meinem Keller und warten auf ihre Digitalisierung.

Ab 2003 wurde eine Canon 10D mein wichtigstes Werkzeug. Nun hatte (leider?) auch für mich die digitale Zeit begonnen. Mit der EU-Gesetzgebung zu den digitalen Bildrechten wurden Fotoaufträge für Publikationen stark erschwert und manchmal sogar unmöglich gemacht. Über die sukzessive einsetzende Bilderflut fielen überdies die Honorare unablässig, so dass Aufwand und Kosten immer mehr ins Missverhältnis gerieten.

Mit der Aufgabe der Honorararbeiten wechselte ich - nach 20 Jahren - das System. Seit über 10 Jahre begleiten mich nun Nikons, wenngleich ich der Meinung bin, dass sich beide Anbieter auf Augenhöhe begegnen. Darüber hinaus habe ich in den zurückliegenden Jahren mehrmals mit den spiegelloses Systemen von Sony und Fujifilm experimentiert, bin aber bis jetzt immer zu den großen, schweren Vollformatkameras zurückgekehrt. Aber vielleicht ändert sich auch dies schon bald, nachdem nun auch Nikon auf diesen Zug aufgesprungen ist.

In die Fotocommunity bin ich mehr oder weniger eingetreten, weil ich mich in klassischen Fotoclubs nie wohlfühlte (zu viel Neid und Missgunst), aber gleichwohl äußerst neugierig bin, was andere so treiben. Da jeder von uns noch viel dazulernen kann, sind die hier präsentierten Bilder für mich mehr als nur Inspiration. Immer wieder verliere ich mich in der Vielzahl toller Aufnahmen und gehe auf geistige Reisen.

Konnte der Versuchung nicht widerstehen und habe mir nun (April 2019) eine spiegellose Z6 mit Adapter zugelegt. Jetzt gilt‘s zu testen und zu warten, ob die Euphorie anhält.
Ein erstes kurzes Fazit zur Z6: Für Landschaftsfotografie ist die neue spiegellose Vollformat-Kamera uneingeschränkt zu empfehlen. Wer viel Wildlife fotografiert ist mit den schnelleren Spiegel-Modellen von Nikon momentan noch besser bedient; so zumindest meine persönlichen Erfahrungen.

Juli 2020: Die Z6 ist inzwischen verkauft und eine D850 angeschafft. Auch die hochgelobte D 850 entspricht nicht vollkommen meinen Erwartungen. Sie ist sehr launisch bei höherer ASA und rauscht dann auch ordentlich. Meine Lieblingskamera ist und bleibt - zumindest vorerst - die D4S!

März 2021: Nun ist die D4S zugunsten einer D5 eingetauscht. Leider merke ich kaum eine Verbesserung (aber auch keine Verschlechterung!).

Inzwischen habe ich in der fc zwei Sternchen erhalten - was mich durchaus freut, gleichwohl nervt hier das unsägliche Buddy-Geschleime. Ich weiß echt nicht, wie lange ich das noch ertrage.
Trotzdem gibt's hier aber auch viele richtig gute Fotograf/inn/en, von denen man noch viel lernen kann und wo der Austausch der Bilder und Gedanken viel Spaß macht. Deshalb muss ich noch hier verweilen.

Habe heute erstmals ein Landschaftsfoto nach über 1.000 Views und 0 Likes und 0 Kommentaren gelöscht. Ich versteh‘ nicht, warum über 1.000 Mitglieder nicht in der Lage sind, einen evtl. auch nur kurzen negativen Kommentar zu hinterlassen. Dies finde ich für eine Foto-Community einfach beschämend, insbesondere, da jedes unterdurchschnittliche Möpse-Bild sofort nach Erscheinen unzählige Likes erhält, von den vielen Gefälligkeits-Likes erst gar nicht zu reden!

Nun (April 2022) sind's inzwischen fünf fc-Sternchen. Ein Großteil meiner besternten Aufnahmen sind notgedrungen Selbstvorschläge, da ich nicht über ausreichend fc-Buddys verfüge - und dies auch weiterhin nicht will!
Selbstredend bleibt das oben stehende richtig. Nach wie vor "schmieren" hier zu viele super Aufnahmen ab, bzw. werden erst gar nicht beachtet, da diese Fotograf/inn/en keinen Buddy-Kreis aufgebaut haben.
Besonders übel empfinde ich das fc-Voting! Wie kann es sein, dass im offenen (transparenten) Voting ein Foto 100 Prozent Zustimmung bekommt, dann aber durch die Vielzahl anonymer Voter/innen "abgeschossen" wird? Was sich "Community" nennt, sollte sich auch wie eine Community verhalten! Hierum sollten sich die Verantwortlichen dringend kümmern, denn sonst werden sich immer mehr gute Fotograf/inn/en vom Voting abwenden. Überdies finde ich die Bezeichnung "populäre Fotos" scheinheilig; entweder geht es um gute Aufnahmen oder weniger gute. Gut und populär war bislang in der Kunst noch nie deckungsgleich!
Last but not least empfinde ich den zugrundeliegenden Algorithmus für die "beliebtesten Neueinstellungen" als zu primitiv programmiert. 50 Prozent "bullshit" sind hier womöglich noch geschmeichelt. Deshalb tauchen immer wieder die gleichen Namen auf! Zahlen diese Member einen höheren Beitrag?

Commentaire 83

  • Hilmar Brunow 18/04/2022 2:14

    Hallo jolifanto,
    Du hast in Deiner Vorstellung einiges gefragt:
    Warum so viele Klicks und so wenige Kommentare?
    Deine sehenswerten Bilder sind normal veröffentlichtlicht ohne Wunsch auf konstruktives Feedback.
    Der Gesehen-Zähler zählt alle Ereignisse. Bereits das Überfliegen der Voransicht ohne Vollbildbetrachtung wird gezählt.
    Der Trend über Wischhandies Bilder zu konsumieren ist riesig. Nur ein kleiner Anteil der Betrachter nutzt Bildschirme und greift zur vollwertigen Tastatur.
    Egal ob in Familie, Firma, Club oder Community sind die qualitativen Geber allenfalls eine 10% Minderheit.
    Was erwartest Du?

    Für mich gehört zum kleinen Einmaleins z.B. ein echter Name und eine echte Emailadresse.

    Lg hb
  • rzander 04/04/2022 22:51

    Beeindruckendes Portfolio, werde dir mal unauffällig folgen!
    Gruß Reinhard
  • Schaffi 04/04/2022 9:53

    Deine Bilder sind mir immer mal wieder positiv aufgefallen. Dein Profil ist schon erstaunlich gut - ich folge Dir mal, dann bin ich up do date !
  • Jolifanto1960 21/02/2022 23:26

    Respekt!
    Jetzt wurde ich doch tatsächlich für eine Kritik am hochgejubelten Foto „Goldene Türen von Köln“ von Maria Lima Marques (2576 Follower) auf Ignore gesetzt. War wohl Majestätsbeleidigung, mea culpa! Dafür folgt diese kritikfähige Frau mir von nun an unauffällig! Ist das nun eine Win-Win-Situation?
    Meine Güte, hier geht’s zum Teil zu wie im Kindergarten.
  • der Lübecker 09/02/2022 8:47

    Guten Morgen, Jürgen,
    durch deinen zweiten Galerie-Stern – Glückwunsch dazu – habe ich dein Profil entdeckt.
    Bezug nehmend auf den letzten Absatz deines "über mich" – kann ich dir nur uneingeschränkt zustimmen!
    Es gibt aber glücklicherweise noch Fotografen, zu denen gehöre ich, die tatsächlich an einem echten Austausch interessiert sind.
    Beste Grüße nach Mutlangen
    Manfred
  • judita isabella 02/02/2022 19:48

    Du hast das Abbild des einsamen Baumes, des Zwillingsbaumes und der Baumkette perfektioniert und in allen Spielarten des Lichts abgebildet. Allesamt Bilder, die man lange und immer wieder anschauen möchte.
    VG judita
  • fpok53 25/01/2022 20:36

    Es freut mich, dass dir einige meiner Bilder gefallen haben. Ansonsten kann ich mich deinen Gedanken auf deiner Profilseite nur anschliessen. Zum Glück lernt man gelegentlich durch ein Lob einen Fotografen kennen, dessen Portfolio aussergewöhnlich ist - Kompliment. 
    LG aus der Schweiz
    Rudolf
  • Jan Neu 16/01/2022 12:21

    Möpse Bild! :)))) Ich denke da in deine Richtung, wobei ich schöne Möpse Bilder auch gut finde. Aber deine Kritik trifft den Punkt! LG Jan
  • JesusBiker 12/01/2022 15:28

    Vielen Dank für Dein Lob. LG Emanuel
  • Captured Moments 12/01/2022 7:02

    Ich kommentiere normalerweise keine Profilseiten hier in der fc, aber nach Lesen des letzten Absatzes-in dem Du ueber einen, fuer viele, wohl bekannten Missstand hier in der fc berichtest-, moechte ich Dir voll und ganz zustimmen! Reimer mit seinem Kommentar hat es auf den Punkt gebracht, ich koennte es nicht besser schreiben. Moechte nur noch hinzufuegen, das die Leute, die sich hier in "Facebook Manier" betaetigen, sich vermutlich gar nicht im Klaren sind, dass sie durch ihr Verhalten sich und der fc keinen Gefallen tun, sondern ganz im Gegenteil, die fotocommunity abwerten. Schade! Viele Gruesse aus China, Uwe.
  • Tonino Di Marzio 11/01/2022 19:08

    Tante grazie Jurgen. Anche la tua gallery è piena di belle foto.
  • ibiART 10/01/2022 2:15

    Deine Sichtweise auf die Welt ist wundervoll, Ich fühle mich wohl, wenn ich deine Bilder anschaue... da möchte ich nichts mehr verpassen.
    Liebe Grüße von Ibi
  • Tandem D.I. 07/01/2022 20:06

    Ich hätte das Bild mit 1000 Klicks nicht gelöscht, warum auch? Möpse-Bilder liken macht dem einen Spass, gute Fotos still genießen dem anderen. Eine Community wie die FC muss das aushalten. Ich jedenfalls möchte gute und klare Fotos wie auf Deiner Seite auch weiterhin mit Vergnügen betrachten können, still und auch ohne Likes oder Bemerkungen.

    Weiterhin gut Licht und Gelassenheit.
    LG Dietmar
  • ReimerD 06/01/2022 6:44

    Hallo Jürgen, Bezug nehmend auf den letzten Absatz deines "über mich":
    es ist in der Tat merkwürdig wie Fotos hier bisweilen betrachtet, beachtet und bewertet werden - man muss sich einfach damit abfinden, dass nicht alle an der eigentlichen Fotografie intersiert sind, sondern diese Community eher wie Facebook etc. betrachten.
    Es gibt aber zum Glück noch andere Fotografen, nämich die, die an einem echten Austausch interssiert sind. Für den Ausstausch mit diesen, löhnt die FC noch immer ... finde ich.
    Gruß, Reimer
  • DeVo 05/01/2022 9:31

    Hallo Jürgen,

    ich wünsche Dir viele gute Fotogelegenheiten im neuen Jahr und einen regen Austausch rund um unsere gemeinsame Leidenschaft, dem Fotografieren. Bleib gleichzeitig gesund, hab Spaß und auf ein tolles 2022.
    HG D.

Compétence

  • Photographe (expérimenté)

Equipement

- Nikon D850 mit Batteriegriff
- Nikon D5
- div. Nikkor-Objektive
- div. Sigma-Objektive
- Rollei Stativ Traveller L
- 3 F-Stop-Rucksäcke
- 2 Thrunite LED-Taschenlampen (ein Thrower und ein Flooder)
- kein Blitz (mag ich nicht)
- div. Haida-Steckfilter (150x150 mm)