3 796 19

Mirko Tikalsky


Premium (Basic), Radeberg

Alltag im Bergdorf

Die Karen stellen mit etwa 280000 Menschen bei weitem die grösste Stammesgruppe in Thailand.
Das Ursprungsland der Karens ist nicht ganz klar, aber seit vielen Jahrhunderten sind sie in Burma ansässig.
Karen Dörfer findet man hauptsächlich in den tiefergelegenen Berggebieten der nördlichen Provinzen, aber auch in Zentral- Thailand.
Die traditionellen Karen Häuser sind auf Pfählen und aus Bambus gebaut. Zum Dachdecken werden oft grosse Blätter verwendet.
Tagsüber spielt sich das Leben meist auf der überdachten Veranda ab.
Die Karens gelten als besonders geschickte Weber, was sich durch ihre kunstvolle Musterung der selbstgewebten Röcke und Hemden auszeichnet.

Die Mädchen tragen bis zur Heirat lange, weisse Hemden, die in der Taillenlinie und am Rock mit roten Streifenmustern geschmückt sind.
Bei verheirateten Frauen besteht die Tracht aus einer Bluse im gleichen Schnitt mit einem roten, quergestreiften Rock.
Hauptsächlich bauen die Karens Reis und Gemüse an, Opium ganz selten. Sie züchten Hühner, Schweine, Rinder, Wasserbüffel und Elefanten.

Karen Männer produzieren auch Musikinstrumente und Tabakpfeiffen.

Von Grund auf sind die Karen Animisten und verehren einen "Herrn von Land und Wasser".
Etwa 25% der Karens, vor allem im Tiefland, wurden durch westliche Missionare zu Christen bekehrt.
Einige wenige Karens sind Buddhisten.

Die Karens in Thailand gelten als zurueckhaltend und sehr freundliches Volk. Besucher werden gerne auf ihren Verandas empfangen.

entnommen aus: [http://www.thailine.com/thailand/hilltrib/karen.htm]
-----------------------------------
Andere Bilder dieser Wanderung:

Would You Like To Join Us?
Would You Like To Join Us?
Mirko Tikalsky

Karen Frau mit Kind
Karen Frau mit Kind
Mirko Tikalsky

Morgens in einem Karen Dorf...
Morgens in einem Karen Dorf...
Mirko Tikalsky

Kinder in Hilltribe Dorf (2)
Kinder in Hilltribe Dorf (2)
Mirko Tikalsky

Commentaire 19