Nous utilisons des cookies, afin de personnaliser les contenus et les publicités et d'analyser les accès à nos sites internet. En outre, nous transmettons des informations sur ton utilisation de nos sites internet à nos partenaires pour e-mails, publicité et analyses. Voir détails

Quoi de nouveau ?
838 11

Ralf K. S.


Basic Membre, (NRW)

Der Postillon (1)

…. alias Wandergelbling, (colias croceus); v. heute

auf Flockenblume.

Wer ihn zum ersten mal fliegen sieht mit seinen leuchtend orangefarbenen Flügeln (Oberseiten), denkt vielleicht zunächst an einen “ausgebüxten” Exoten!

Allerdings zeigt der sitzende Falter - ähnlich wie der Zitronenfalter - praktisch nie seine geöffneten Flügel bzw. die Flügeloberseiten :(.


Für Interessierte (Fortgeschrittene) gehört er zu den sogenannten „Big Five“ der europäischen/heimischen Wanderfalter.

Die im Sommer auffällig Färbung erweist sich im Herbst bei der Folgegeneration als vorzügliche Tarnung, denn sowohl der fliegende als auch der sitzende Falter ist zwischen dem gelben, teils herabfallenden Herbstlaub kaum auszumachen.

http://de.wikipedia.org/wiki/Postillon_(Schmetterling)


Commentaire 11