Nous utilisons des cookies, afin de personnaliser les contenus et les publicités et d'analyser les accès à nos sites internet. En outre, nous transmettons des informations sur ton utilisation de nos sites internet à nos partenaires pour e-mails, publicité et analyses. Voir détails

ALLWO


Basic Membre

Eine Sonnenblume öffnet sich

Ihren Namen verdankt sie der griechischen Mythologie: Ein junges Mädchen namens Clytia hatte sich in den Sonnengott Helios verliebt, der ihre Liebe leider nicht erwiderte. Ihre Leidenschaft war so groß, dass sie die ganze Zeit damit verbrachte, ihn anzuschauen; letztendlich verwandelte sie sich in Helianthus, die Blume, die sich stets zur Sonne dreht. Die Sonnenblume stammt ursprünglich aus Peru und Mexiko und wurde als Zeichen des Sonnengottes verehrt und auf vielen Kultstätten abgebildet. Ab dem 15. Jahrhundert wurde sie von den Spaniern in Europa gezüchtet und gelangte danach in andere europäische Länder. Es ist immer wieder eine Freude, wenn man die gelben Pflanzen sieht, von es ca 70 verschiedene Arten geben soll.

Commentaire 314

  • Lady Durchblick 12/07/2019 17:16

    wunderschön.... feines Makro
    LG Ingrid
  • Isy H. 14/06/2019 20:08

    Auch diese Sonnenblume traumhaft schön, lg Isy
  • Rullik 09/06/2019 11:46

    Das nenne ich ein gelungenes Bild.
    LG Rudi
  • Hans-Günther Schöner 27/03/2019 15:45

    5 Sterne !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    Gruß Hans-Günther
  • Anja Muskalla 14/03/2019 19:52

    Woow...!   LG Anja
  • ADI.W 05/03/2019 14:57

    Sehr ausdrucksstark! Man könnte meinen, die Blume wirkt noch etwas verschlafen. Sehr schöne detailreiche Aufnahme, tolle Schärfe! Man erkennt selbst die kleinsten Härchen. Schöne kräftige Farben und ein Hintergrund, der definitiv keine Ablenkung begünstigt. 
    LG Adi
  • michaela.kluvich.5 25/02/2019 11:07

    Ich bin total beeindruckt von deinen wunderschönen Makroaufnahmen.
  • Doreen A. 04/02/2019 21:10

    Ich bewundere jede Aufnahme von dir. Da weiß ich gar nicht, welche am Schönsten ist.
    Sonnenblumen mag ich auch sehr. Um so mehr freue ich mich, wenn ich hier ein ganzes Feld davon finde. Vielleicht habe ich ja dieses Jahr auch wieder Glück. Solange erfreue ich mich an diesem tollen Bild.
    LGr. Doreen
  • Uwe Schmidt 3 03/02/2019 18:29

    Du hast einfach das Auge für das Wesentliche. 

    VG Uwe
  • Ulla Holbein 24/01/2019 6:51

    Eine Aufnahme von einer Blume, die mir besonders gut gefällt!
    Wunderbar, wie du diesen Öffnungsprozess festgehalten hast!...
    Gruss Ulla
  • pictureuser 23/01/2019 18:13

    Wunderbar !!!...ich bin gerade schwer beeindruckt von Deinen Arbeiten, die ich hier durchsehe...habe ich in dieser Qualität, von der Beleuchtung/Belichtung bis zur Schärfe noch nicht gesehen...Respekt....schön Deine Infos dazu und jetzt sehe ich gerade über 76000 Aufrufe und 300 Anmerkungen,wow...zu Recht und Herzlichen Glückwunsch...da folge ich Dir jetzt mal ...vg pu
  • Ingo11 Rammer 16/01/2019 18:13

    wie gemalt...

    nur noch besser...:-)

    wolfgang, ich danke dir für deine anmerkung zu tahiti 4...
    und fühle mich geehrt, von jemandem eine anmerkung zu erhalten, der für einzelne bilder jenseits der 300 anmerkungen bekommt...neben den über 70000 klicks...;-)

    lg ingo
  • Waldemar M. 16/01/2019 0:11

    Also, lieber Wolfgang, vorausgeschickt: Sieh mir bitte nach wenn in Wortwahl und Inhalt manches auftaucht, das ich schon einmal so ähnlich geschrieben habe. (Allerdings schreibe ich nicht bewusst meine eigenen Kommentare ab. Jedoch kann im "Hinterkopf" so manche Formulierung gespeichert sein.)
    Das ist ja ein richtiger "Wuschelkopf", spannend, und übertrifft an Schönheit und Lebendigkeit jede geöffnete Blume (die sicher auch schön anzusehen sein kann - und wenn sie von Dir präsentiert wird sowieso!)
    Zunächst einmal lässt Du den Blütenkorb diagonal ins Bild "hineinwachsen". Und dann folgt ein genialer Bildaufbau, der ja durch die Pflanze vorgegeben wird. Die widerborstig erscheinenden, behaarten Hüllkelchblätter führen den Blick zu den nach der Mitte, eigenwillig zusammengefalteten Zungenblüten (Stichwort: "Wuschelkopf"). Kontrast: farblich und in der Form, die runden Röhrenblüten. Und alles wird überragt von den hinteren Zungenblüten, fantastisch angeordnet bis zur Spitze. Ja, man könnte meinen, da hast Du selbst Hand angelegt, um diese Dramatik in der Form zu bewirken. Aber nein - es ist die Natur selbst, die solch wunderbare Kunstwerke schafft (man muss sich nur auf sie einlassen und in sie hinein vertiefen). Und dann das Gespür und den Blick dafür haben, es auch so zu dem Betrachter "rüberzubringen". Das hast Du hier wieder meisterlich geschafft! Und was soll ich noch zur Schärfe sagen? Die kann einem die Sprache verschlagen! Und die Farben, das Licht- und Schattenspiel: sie sind ein Traum!
    Herzlichen Dank für dieses fotografische Geschenk!
    LGWaldemar

    kurze Anmerkung: Natürlich gefällt mir auch Dein informativer Text!