Nous utilisons des cookies, afin de personnaliser les contenus et les publicités et d'analyser les accès à nos sites internet. En outre, nous transmettons des informations sur ton utilisation de nos sites internet à nos partenaires pour e-mails, publicité et analyses. Voir détails

Liebe FC Freunde - Das ist mein erstes Bild für das neue Fotojahr 2017

Liebe FC Freunde - Das ist mein erstes Bild für das neue Fotojahr 2017

ALLWO


Basic Membre

Liebe FC Freunde - Das ist mein erstes Bild für das neue Fotojahr 2017

Die Lenzrosen gehören zu den wenigen Gartenstauden, die je nach Sorte manchmal schon ab Januar
ihre Blüten öffnen. Die verwandte Christrose blüht oft sogar schon im Dezember.
Die meisten der bunten Lenzrosen gehören zur Gruppe der Helleborus Orientalis-Hybriden. Sie sind gewissermaßen Kunstprodukte, denn die Sorten wurden durch Kreuzungen verschiedenster Helleborus-Arten gezüchtet. Christ- oder Schneerose nennt man die Art „Helleborus niger“, von der es mittlerweile auch verschiedene Zuchtformen gibt. Circa 300 vor Christus wurde die Lenzrose bereits in Kräuterbüchern erwähnt, weil man schon damals um ihre Heilwirkung, aber auch Giftigkeit wusste. Das pulversierte Rhizom der Pflanzen wurde früher zur Herstellung von Niespulvern beziehungsweise Schnupftabak verwendet, was den Schwindel vertreiben und das Gedächtnis stärken sollte, daher stammt auch der weitere Name Nieswurz .. wie er gern im Volksmund benutzt wird

Commentaire 262