Nous utilisons des cookies, afin de personnaliser les contenus et les publicités et d'analyser les accès à nos sites internet. En outre, nous transmettons des informations sur ton utilisation de nos sites internet à nos partenaires pour e-mails, publicité et analyses. Voir détails

M42, der Orionnebel (HaRGB als 64 Bit HDR mit 12h Belichtungszeit)

M42, der Orionnebel (HaRGB als 64 Bit HDR mit 12h Belichtungszeit)

60 716 140 Galerie

Stefan Zimmermann


Premium (Basic), Karlsruhe

M42, der Orionnebel (HaRGB als 64 Bit HDR mit 12h Belichtungszeit)

Hallo zusammen,

letzte Woche konnte ich endlich die RGB Farben bei kuschligen -6 Grad im Schwarzwald einsammeln.
Nachdem das Auto nicht mehr starten wollte, war es anschließend eine sehr lange und kalte Nacht.

Es ist immer ein dauerhafter Kampf zwischen Photonen, Bildrauschen, Erdatmosphäre, Kälte und Müdigkeit.
Tee und Kaffee nicht vergessen ;-)


Mittlerweile bewege ich mich langsam am Limit meiner Ausrüstung.
Aus dem DSLR Sensor (Quanteneffizienz ca. 30%) kann man keine Informationen mehr quetschen.
Zukünftig hilft wahrscheinlich nur eine Kühlung bei -50 Grad rum und Sensoren mit besserer Quanteneffizienz.
Der zweite Weg wäre die Belichtungszeiten auf 40 bis 50h zu erhöhen. Bei aber vielleicht 20 brauchbaren Nächten im Jahr eine etwas ineffektive Methode.

Die Heizbänder musste ich auf 100% einstellen, normalerweise bin ich bei 45% rum. Der eisige Wind kann einen echt fertig machen.



Jetzt aber lieber Foto schauen :-)


Diese H-Alpha Version diente als Grundlage für die RGB Belichtung:

M42, der Orionnebel (als H-Alpha Version)
M42, der Orionnebel (als H-Alpha Version)
Stefan Zimmermann

Commentaire 139